Rheinland-Pfalz Liga: SKM 2 mit Glanzleistung gegen den KSV Riol 3

Das war ein Spiel mit Höhen und Tiefen, denn wir bereits im Hinspiel riss die Verletzungsserie in diesem Spiel auch nicht ab, so Torsten Senf nach Ende des Spieles.

Die „Alten Herren“ zeigten am gestrigen Tag, das wir eine Bundesliga Reserve sind, die in allen Altersklassen Spitzenzahlen spielen können. Dies zeigten Frank Trarbach (859) und Matthias Schneider (840) bereits im ersten Block gegen Patrick Meter (712) und Verena Krämer (780) und stellten somit die Weichen für den Sieg.

Im zweiten Block verletzte sich die Riolerin Simone Schnorpfeil bereits beim einwerfen, musste nach 60 Wurf mit 383 Holz die Bahn verlassen. Die Münsterer Torsten Senf (804) und Manfred Stuch (793) hatten somit ein leichtes Spiel, da Roger Mahnke ebenfalls mit 698 Holz nach seiner Verletzung im Hinspiel sich noch nicht in seiner alten Verfassung präsentieren konnte.

Das Spiel war bereits im letzten Block entschieden, so dass Franz Schnorpfeil (814) und Rainer Michels (825) gegen Peter Porten (689) locker aufspielen konnte, da auch Christian Bahn bereits nach dem ersten Wurf mit 7 Holz verletzungsbedingt aufgeben musste.

Das Spiel endete mit 4935:3269, 57:21 und 3:0 für den SK-Münstermaifeld 2.

Am kommenden Wochenende reist der SKM 2 zum Tabellenführer Osburg.

Weitere Informationen :

www.dskb-sportkegeln.de
www.lfv-rlp-kegeln.de

1. Bundesliga: Münstermaifelder Kegler siegen kampfstark

Sportkegeln: 1. Bundesliga

Münstermaifelder Kegler siegen kampfstark

Sichtlich erleichtert zeigten sich die Gastgeber nach dem Heimsieg gegen den Tabellenachten TG Herford (5185:4943 Holz / 3:0 / 52:26).

Dabei spiegelt das Ergebnis nicht wieder, wie eng es phasenweise in diesem Spiel zuging. Nach einem schwachen Startblock (5 Holz Rückstand und 2 verlorenen Wertungen) sah es für die Gastgeber alles andere als gut aus.

Angesichts des abermals drohenden Punktverlustes boten der Mittel- und der Schlussblock dieses Mal jedoch eine kämpferische Glanzleistung. Die routinierten Gäste aus Nordwestfalen versuchten alles, um den für sie so wichtigen Zusatzpunkt zu erzielen, die Gastgeber fighteten jedoch nervenstark und ließen keinen Vergleichsverlust mehr zu. Damit klettert der SKM erstmals in der Saison auf den angestrebten Tabellenrang sechs.

Mannschaftsführer Bernd Göbel kritisch: „ Obwohl wir uns das Spiel etwas leichter vorgestellt haben, müssen wir mit dem „zu Null“ zufrieden sein.

Jetzt ist nach 2-wöchiger Pause in den letzten drei Ligenspielen noch alles möglich.

Für Münstermaifeld spielten: Gerd Köhl (852 Holz/8 WP.); Ali Mitscher (908/12); Rainer Stoffels (886/11); Mike Killadt (856/9); Bernd Göbel (837/5); Torsten Ragge (846/7).