1. Bundesliga: Münstermaifelder Kegler mit Saisonbestleistung

Sportkegeln: 1. Bundesliga Münstermaifelder Kegler mit Saisonbestleistung
In Topform besiegte das Göbel-Sextett den amtierenden deutschen Meister KSG Montan Holten-Duisburg mit einer kompakten Mannschaftsleistung auf hohem Niveau überraschend deutlich mit 5289 – 5073 Holz (3:0/49:29).

Was immer die hoch favorisierten Gäste von der Wedau probierten, die Gastgeber hatten eine Antwort. Hellwach starteten die Hausherren in diese Begegnung. Es war jedem Spieler anzusehen, was heute auf dem Spiel stand. Im Startblock glänzte Bernd Göbel (920 Holz/12 Wp.) sofort mit der Tagesbestleistung und zog Rainer Michels (874/7) zu einer guten Vorstellung mit. Im neuformierten Duisburger Block konnte allein Marcel Schneimann (891/10) überzeugen, während Routinier Knut Martini (764/1) an diesem Tag keine Einstellung zu den Bahnen fand. Drei gewonnene Vergleiche im Startblock und ein Vorsprung von 139 Holz sorgten zu Beginn des Mittelblocks für eine gute Ausgangsituation der Münstermaifelder.

gerd-koehl-01

Im Paradeblock der Gäste versuchten Dirk Albertz (838/3) und Weltmeister Andre Laukmann (867/5) alles, hatten jedoch gegen Rainer Stoffels (887/9) und Gerd Köhl (892/11) an diesem Tag das Nachsehen. Bei einem Vorsprung von 213 Holz für den SKM stand der Gesamtsieg außer Frage – allein in der Zusatzwertung war noch alles möglich.

Demzufolge fightete Duisburg bis zur letzten Kugel um jedes Holz. Stephan Stenger (871/6) und Holger Parassini (842/4) hielten den Druck bis zum Schluss aufrecht, sicherten ihrem Team noch 2 Wertungen, konnten jedoch Ali Mitscher (838/2) und Mike Killadt (878/8) nicht mehr gefährden, auch der Zusatzpunkt blieb in Münstermaifeld.
Mannschaftsführer Bernd Göbel bilanzierte überglücklich: “So kann es weiter gehen. Das war heute vor einem fantastischen Publikum endlich einmal erstligareif. Jeder war im richtigen Moment topfit und nervenstark – Kompliment an die Truppe! Eine derartige Leistung müssen wir auch in den nächsten beiden Heimspielen abrufen!“
Foto: Gerd Köhl mit ansteigender Form.
Am nächsten Spieltag (10.12.16; 16:30 Uhr) empfängt der SKM den
auswärtsstarken Tabellendritten SK Düsseldorf. Auch hier hofft das Team auf eine ähnliche Unterstützung durch zahlreiche Fans.

SKM 3 mit Punktverlust gegen SKV Mülheim-Kärlich 2

Eigentlich war gegen die Gäste aus Mülheim-Kärlich ein klarer 3:0 Sieg eingeplant. Aber daraus wurde nichts. Norbert Schulz erspielte mit 747 Holz eine von ihm erwartete Zahl, jedoch blieb Heinz Mikat mit 695 etwas unter seinen Möglichkeiten. Leider gab es auch ein paar Fehlwürfe auf die Bauern. Da Petra Adams-Becker 632 und Gerd Mülhöfer 646 erreichten lagen die Gäste deutlich mit 164 Holz zurück. Anscheinend alles klar.
Im 2. Block spielte Kurt Schneider gute 742. Trotz der Aufholjagd auf den beiden letzten Bahnen konnte Timo Göbel den Rückstand von 53 Holz nicht mehr aufholen. Am Ende mit 741 ein tolles Ergebnis, aber leider 2 Holz zu wenig zum 3:0 Sieg. Wenn er wieder die Zeit für regelmäßiges Training hat sind mit Sicherheit noch bessere Ergebnisse möglich.
Hans Krombach hatte wieder Probleme mit den Bauern und blieb mit 690 weit hinter dem erwarteten Ergebnis. Da Oliver Becker mit 695 auch noch die Zahl von Heinz Mikat erreichte holten sich die Mülheim-Kärlicher den nicht erwarteten Zusatzpunkt.
Spielergebnis: 2873 : 2715 Holz 21 : 15 und 2:1.
Da die KSG Horchheim-Kestert 4 ebenfalls einen Punkt abgeben mußte ist die Mannschaft noch Tabellenführer.
Am Sonntag, 11.12.2016 ist das nächste Spiel beim KSV Bad Ems 1.