Hygienekonzept SKM

bundesregierung corona

CORONA-Hygienekonzept Kegelhalle Münstermaifeld (Stand: 20.09.2021)

Download Kontaktnachverfolgbarkeitsliste für "Nicht-Vereinsmitglieder" --> HIER

Vorwort:

Mit Erlaubnis der Landesregierung die Durchführung von „Indoor-Sportarten“ wieder zu genehmigen hat das Leitungsteam (LT) der Sportkegler Münstermaifeld (SKM) vor Wiedereröffnung der Kegelhalle nachfolgendes Hygienekonzept erarbeitet.

Dieses Konzept orientiert sich an der 26. Corona-Bekämpfungslandesverordnung (CoBeLVO) Rhld-Pfalz in der jeweils gültigen Fassung, bzw. an den Empfehlungen / Weisungen des DSKB, sowie regionaler und kommunaler Einrichtungen und Behörden.

Grundsätzlich setzt das LT auf das verantwortungsbewusste Handeln jedes Vereinsmitglieds, aller Gäste und Zuschauer.

Jede einzelne Person – für Kinder und Jugendliche der/die jeweiligen Erziehungsberechtigte(n) - erklären mit Betreten der jeweiligen Sportstätte und deren Räumlichkeit ausdrücklich, dass weder sie noch eine im Haushalt lebende Person krank, Krankheits-, Erkältungs-, oder Grippe- ähnliche Symptome aufweisen.

Beim Indoorsport besteht für alle ungeimpfte Gäste, Spieler, Zuschauer eine Testpflicht ab Erreichen des 15. Lebensjahres gem. § 3 Abs. 7 der CoBeLVO RLP!

Ein nicht älter als 24 Stunden gültiger Antigen-Test oder ein nicht älter als 48 Stunden gültiger PCR-Test (Nachweis z. B.: E-Mail am Smartphone oder Ausdruck des negativen Testergebnisses) ist eigenverantwortlich mitzuführen und nachzuweisen.

Hinweis: Die SKM stellen keine Tests zur Verfügung und verfügen auch nicht über dazu ausgebildetes, abnahmeberechtigtes Personal.

Ausnahme: Besucher / Gäste / Spieler, die entweder genesen oder bereits 2x geimpft und darüber hinaus die 14-tägige Wartepflicht absolviert haben, benötigen keinen Test, weisen aber die Impfungen durch gültige Belege nach und werden bei der max. Gruppengröße aufgrund Vorgaben bei der Raumgröße nach § 3 Abs. 5 mitgezählt.

!!! Wer keinen der zuvor genannten Nachweise vorlegen kann erhält bei der Einlasskontrolle keinen Zutritt zur Kegelhalle !!!

Wer sich „krank“ fühlt, bleibt der Kegelhalle fern. Kein Training, keine Spielteilnahme, kein Zutritt! 

Mitdenken ist durchaus erlaubt, wenn es darum geht, dass Hygieneartikel (Desinfektionsmittel, Seife, Papierhandtücher, …) zur Neige gehen und aufgefüllt/ergänzt oder Sammelbehältnisse geleert werden müssen. 

Das LT erwartet, dass die Maßnahmen dieses Konzeptes von jedem, der die Kegelhalle betritt anerkannt, verstanden und für die Dauer seines Aufenthaltes angewendet werden.

Angehörige der sogenannten „Risikogruppen“ betreten die Kegelhalle nach eigenem Ermessen.

Vertreter des LT und/oder vom LT beauftragte Personen behalten sich das Recht vor bei Verstößen zum Schutze weiterer Anwesender vom Hausrecht Gebrauch zu machen, aus der Kegelhalle zu verweisen und einen Platzverweis auszusprechen.

 

stopp corona

CORONA-Hygienekonzept Kegelhalle Münstermaifeld

Mit der 26. CoBeLVO RLP wurden die Leitindikatoren zur Festlegung der Warnstufen gültig für den Landkreis Mayen-Koblenz wie folgt geändert:

Leitindikatoren 26. CoBeLVO RLP

Das LT SKM legt dazu folgende Regelungen  / Maßnahmen für die Zutrittsberechtigung zur Kegelhalle Münstermaifeld fest:

Für die Warnstufe 1 gilt weiterhin für alle Gäste, Spieler, Zuschauer die „3 G-Zutrittsregelung“:
„Nicht-immunisierte (nicht geimpfte)“ Gäste, Spieler, Zuschauer sind bis zu einer maximalen Anzahl von 2 Personen in der Kegelhalle Münstermaifeld unter der Voraussetzung erlaubt, dass ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorgelegt werden kann.

Für die Warnstufen 2 und 3 gilt die „2 G-Zutrittsregelung“:
Zum Schutz aller Gäste, Spieler, Zuschauer erlangen ab Erreichen der Warnstufe 2 nur noch Geimpfte bzw. Genesene mit entsprechendem Nachweis Zutritt in die Kegelhalle Münstermaifeld.
Diese Regelung betrifft auch alle aktiven Spieler und den Schiedsrichter!

Sonderregelung für Kinder/Jugendliche von 12 – 17 Jahre zur Teilnahme am Jugendtraining SKM:
Zur Aufrechterhaltung des Jugendtrainings ist unabhängig von der Höhe der Warnstufe die Anwesenheit von einem „nicht-immunisierten (nicht geimpften)“ Trainingsteilnehmer*in während der Durchführung eines Trainingsblocks bei max. 4 Teilnehmern*innen gestattet. Ab Erreichen des 15. Lebensjahres gilt für diese Teilnehmern*innen unabhängig von der Höhe der Warnstufe die Testpflicht nach § 3 Abs. 7.
Trainer / Übungsleiter zählen bei der Ermittlung der Gruppengröße nicht mit!

Keine Auflagen / Einschränkungen für Teilnehmern*innen bis zum 11. Lebensjahr.

In Abhängigkeit dieser Zutrittsregelungen gelten dann für alle Gäste, Spieler, Zuschauer die nachfolgenden Vorgaben:

  1. Eingangsbereich:
  • Mit Betreten der Halle wird das vorliegende Hygienekonzept für die Dauer des Aufenthaltes anerkannt.
  • Grundsätzlich besteht in der gesamten Kegelhalle Maskenpflicht (Mund-Nasen-Bedeckung [MNB]) nach CoBeLVO RLP § 3 Abs. 2 mit der Maßgabe, dass eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards getragen wird.
  • Im Eingangsbereich ist baulich begründet mit „Begegnungsverkehr“ zu rechnen. Bitte verhalten Sie sich beim Betreten und Verlassen der Kegelhalle umsichtig, wenn möglich Warteschlangen vermeiden und den Mindestabstand (auch mit MNB) einhalten.
  • Der Mindestabstand von 1,50 m ist jederzeit im gesamten Gebäude einzuhalten. 
  • Aufgrund der Raumgröße und der örtlichen Gegebenheiten dürfen sich in der gesamten Kegelhalle während des Trainings-/Spielbetriebes folgende Personenanzahl gleichzeitig aufhalten:
    + in der Spielzone ( = Bedienung der Automaten und auf der Kegelbahn): je 7 Spieler der Gast-/Heimmannschaft + Schiedsrichter
    + im Zuschauer- / Thekenbereich: 20 Zuschauer + 5x Funktionspersonal SKM
  • Das Mitführen / Tragen einer MNB ist erforderlich - Pflicht!
    + Diese kann in folgenden Fällen abgelegt werden:
    + An den zugewiesenen Tischen/Sitzplätzen für Gäste, Zuschauer und nicht aktive Spieler
    + als aktiver Spieler während des Spiels innerhalb der Spielzone
    + als Schiedsrichter während des Spiels innerhalb der Spielzone
  • MNB ist in folgenden Fällen zu tragen:
    + Für ALLE: Beim Betreten der Halle bis zum Erreichen der zugewiesenen Sitzplätze
    + Für ALLE: Bei Verlassen des Sitzplatzes (Toilettengang, Getränke holen, …)
    + Für aktive Spieler, Coach, Schiedsrichter: Außerhalb der Spielzone
    + Bei der Vorstellungsrunde / Spielabschluss für alle Spieler und Schiedsrichter
  • Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) werden durch die SKM nicht
  • Auf die Einhaltung der Mindestabstände, der Nies- und Hustenetikette wird nachdrücklich hingewiesen. Bitte ermöglichen Sie allen Anwesenden den Aufenthalt in der Kegelhalle Münstermaifeld so angenehm und ungefährdet wie möglich.

  1. Theke-/Zuschauerraum:
  • Nach der Zwischentür Eingangsbereich links befindet sich ein Tisch. Jeder, der die Halle betritt desinfiziert bitte mit dem bereitgestellten Mittel die Hände.
  • Bitte in die bereitliegenden „Kontaktnachverfolgungslisten“ getrennt nach Vereinsmitgliedern und „Nicht-Vereinsmitgliedern“ eintragen oder,
  • Luca-oder Corona-App zur digitalen Kontaktnachverfolgung können genutzt werden. Die dazu erforderlichen QR-Codes sind am Eingangsbereich verfügbar.
  • Beide schriftlich geführten Listen werden nach 30 Tagen gem. Datenschutzgesetz durch das LT SKM vernichtet.
  • Die Listen dienen im schlimmsten Falle zum Nachvollzug einer Infektionskette.
  • Für die Gastmannschaften: Die Mannschaftsführer werden gebeten die Adress-/ Kontaktdaten der Spieler vorab auszufüllen und zum Spiel mitzubringen.
    Download Kontaktnachverfolgbarkeitsliste für "Nicht-Vereinsmitglieder" --> HIER 
    Bitte auf den Listen zusätzlich eintragen, wer den vollständigen Impfschutz erlangt hat, bzw. genesen ist. Diese Listen/Vordrucke bitte dem Mannschaftsführer SKM übergeben. Wenn möglich bitte auch bei mitreisenden Fans so verfahren. Damit sparen wir Zeit und vermeiden Warteschlangen im Eingangsbereich. (Die Liste steht am Anfang dieser Internetseite zum Download zur Verfügung.) Vielen Dank!
  • Auf Verlangen sind einem Vertreters der SKM die erforderlichen Nachweise (negatives Testergebnis, Impfnachweis, Bescheinigung Gesundheitsamt) vorzulegen.
  • Bitte orientieren Sie sich anschließend in die Räumlichkeit, lassen Sie sich bitte bei Bedarf durch einen Vertreter SKM einweisen!
  • Im gesamten Gebäude ist Desinfektions-/Reinigungsmittel verteilt. Bitte lassen Sie alles an seinem zweckgebundenen Ort.
  • Bei Nutzung der Tische / Sitzplätze bitte ebenfalls auf die Abstände und die Zuteilung (Reservierung) achten. Bitte bleiben Sie an den zugewiesenen Tischen, bitte nicht den Tisch wechseln, bitte keine „Reise nach Jerusalem“,
  • Es findet keine Bewirtung an den Tischen statt, gerne dürfen Sie Getränke an der Theke empfangen.
  • Der Verzehr von Getränken / Speisen wird tagesaktuell geregelt. Bitte informieren Sie sich und bitte haben Sie Verständnis, wenn wir diesbezüglich aufgrund der Rahmenbedingungen mit deutlichen Einschränkungen leben müssen.
  • Im gesamten Bereich – auch im Treppengang zur Toilette: „Begegnungsverkehr“ vermeiden.
  • Die Tür zum Treppengang Toilette bleibt dauerhaft geöffnet, Betätigen des Türgriffes vermeiden.
  • Bitte nach einem Toilettengang gründlich die Hände waschen, sofern Desinfektionsmittel vorhanden bitte zusätzlich nutzen.
  1. Trainings- und Spielbetrieb:
  • Umkleideräume, Duschen und Toiletten dürfen unter Beachtung des Abstandsgebotes genutzt werden!
  • Für die Einhaltung der Regeln ist für die Dauer eines Wettkampfes der jeweilige Mannschaftsführer verantwortlich.
  • Alle Räume dauerhaft belüften!
  • Aufgrund der Raumgröße und der örtlichen Gegebenheiten dürfen sich auf der Bahnanlage während des Trainingsbetriebes max. 4 Personen aufhalten und einzeln auf jeder Bahn kontaktlos trainieren.
  • im Zuschauer-/Thekenraum dürfen sich zusätzlich max. 8 Personen zur Vor-/ Nachbereitung des Trainings unter Wahrung des Abstandsgebotes (3,00 m) zusätzlich aufhalten, MNB ist zu tragen.
  • Die „Schwämmchen“ auf den Bahnen werden aus hygienischen Gründen entfernt, keine Nutzung. Hier muss jeder Spieler selbst „vorsorgen“!
  • Wo immer möglich sind die eigenen Kugeln zu nutzen.

  • Regelung für Spieler, die keine eigenen Wettkampf-Kugeln haben:
    + Wettkampf-Kugeln werden bereitgestellt,
    + jeder Spieler darf max. 3 Wettkampf-Kugeln nutzen,

    Training: die Wettkampf-Kugeln liegen vorbereitet, desinfiziert im Besprechungsraum (Kugellager) und können durch den Spieler dort abgeholt und zur Startbahn getragen werden, bitte nur EINZELN eintreten
    + nach dem Training werden die Wettkampf-Kugeln wieder in den Besprechungsraum gebracht und dort vom jeweiligen Spieler ohne Aufforderung mit den verfügbaren Desinfektionsmitteln gründlich gereinigt,
    + Während dem Training auf die Einhaltung eines Rhythmus achten um einen koordinierten Bahnwechsel durchführen zu können! Wartezeiten vermeiden!

    Wettkampf: beim Spiel liegen die Wettkampfkugeln vorbereitet auf den Kugelböcken,
    + beim Spiel werden die bereitgestellten Kugeln durch Funktionspersonal SKM beim Blockwechsel auf den Kugelböcken desinfiziert, erst dann erfolgt die Übergabe an den nächsten Spieler, Freigabe und Fortsetzung des Wettkampfes erfolgt
       durch den Schiedsrichter.
    + Sofern Spieler eigene Kugeln mitbringen sind diese vor dem Spiel und/oder vor Übergabe an den nächsten Spieler eigenverantwortlich mit bereitgestelltem Mittel zu desinfizieren.
    + es werden keine Kugeln gebracht,
    + die Wettkampfkugeln werden beim Bahnwechsel vom Spieler selbständig mitgenommen

  • Vor dem Bahnwechsel:
    + Schweißflecken auf dem Anlauf bitte entfernen,
    + Handtuchhalter nach jedem Bahnwechsel desinfizieren! (Beim Wettkampf durch Funktionspersonal SKM!)
    + Handtuch bitte nicht auf den Kugelbock legen!
    + Getränke (und Wettkampfkugeln) mitnehmen,
    + Bahnwechsel nur gemeinsam von links (Bahn 1) nach rechts (Bahn 4)!
    + Bahn 4 wechselt durch die „Spielzone“ des Zuschauerraumes auf Bahn 1.
    + Als „Spielzone“ wird zusätzlich zur Kegelbahn der Bereich zwischen Eisengeländern und Automaten im Zuschauerraum festgelegt. Zutritt ist nur den aktiven Spielern, Coach, Schiedsrichter und Funktionspersonal SKM vorbehalten.
    + KEIN Zutritt für Zuschauer

  • Eingabe an den Automaten:
    + Beim Training durch jeden Trainingsteilnehmer, beim Spiel durch Funktionspersonal SKM,
    + vor und nach jedem Training/Spiel Bedien-/Kontaktfläche desinfizieren,

  • Kegel entwirren:
    + Beim Training durch jeden Trainingsteilnehmer nur die eigene Bahn,
    + Beim Spiel durch Funktionspersonal SKM,
    + vor und nach jedem Training/Spiel vor dem erstmaligen Öffnen der Anzeigetür Türgriffe durch Funktionspersonal SKM desinfizieren!

Trotz der Umstände und Einschränkungen: Viel Spaß in der Kegelhalle!

Danke für Euer Verständnis

 

! Gut Holz ! 

Leitungsteam SKM

logo sk web

Anschrift

SK Münstermaifeld e.V

Pilliger Weg 1
56294 Münstermaifeld

Rechtliches

Umsetzung Website: PIXELMINDS Media | Agentur für Print-, Web- & Videoproduktionen